Philipp Herzog von Württemberg über Kunst als Geldanlage und den Wandel am Markt
5. Januar 2018
Kunstwissen zum Thema Expertise und Fälschung
16. Januar 2018
Show all

Interessante Kunstrechtfakten zum Staunen – Teil 2

Sie sind Kunstliebhaber und interessieren sich für spannende Kunstrechtfakten? Dann erfahren Sie im folgenden Beitrag einige spannende Fakten zum Thema.

  1. „Werke im Sinne dieses Gesetzes sind nur persönliche geistige Schöpfungen.“Persönlich: nur eine Schöpfung, die vom Menschen stammt.

    Schöpfung: Gestaltung muss Gedanken oder Gefühlsinhalt mitteilen, der oder die anregend wirkt.


  2. „Banknoten sind vom OGH Wien und dem Schweizer Bundesgericht als Werke der bildenden Kunst im engeren Sinne anerkannt worden; für Briefmarken hat das LG München I ebenso entschieden.

    Die besondere Gestaltung eines Fahrzeuges kann Werkcharakter haben. 

  3. Schätzungen zufolge sollen ca. 60% der  Kunstgegenstände auf dem Markt gefälscht sein.”


  4. Datiert ein Künstler seine eigenen Werke zurück, um innovativer zu erscheinen als er ist, so ist das (…) ggf (…) eine Urkundenfälschung oder ein Betrug zum Nachteil des Käufers.”

Kontaktieren Sie uns! Rechtsanwältin Corinna vom Berg kümmert sich gerne um Ihr Anliegen zum Kunstrecht unter: https://www.vomberg.org/